apotheke2u - Medikamente aus Ihrer Apotheke

Ich lebe gesund.

Startseite > Gesundheits-Ratgeber > Zurück zur Figur - ...


Zurück zur Figur - gut gelaunt abnehmen und gesund genießen!

Seit Jahrzehnten rollt sie unaufhaltsam, doch jedes Jahr im Frühling scheint sie schier überzuschwappen - die Diätwelle! Hat sie Sie auch erwischt? Kein Wunder, denn wer möchte jetzt nicht überflüssigen Ballast loswerden, sich leichter anziehen, Haut und Figur zeigen und beschwingt die schönste Jahreszeit erleben?


Leider hinterlässt der Winter alle Jahre wieder unübersehbare Fettpolster, die sich trotz aller Abmagerungsversuche hartnäckig halten. Wen wundert's, dass sie sich über Jahre hinweg summieren und somit das Abnehmen immer schwieriger wird. Hinzu kommt, dass wir mit zunehmendem Alter weniger Kalorien benötigen. Wer sich also jahrelang in der gleichen Weise ernährt, seine Essrationen nicht verkleinert und sich kaum sportlich betätigt, muss einfach an Gewicht zunehmen. Um dies zu verhindern, muss die Ernährung auf leichte, frische betonte Kost umgestellt werden.


Ein hoher Gehalt an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten trägt nicht nur zu einer optimalen Nährstoff- und Vitaminversorgung bei, sondern bringt die Verdauung und den Stoffwechsel richtig in Schwung. Ganz nebenbei werden Sie feststellen, dass Sie schneller satt werden und damit dem gefürchteten Heißhunger auf Süßes, der sich bisher so oft zwischendurch gemeldet hat, ein Schnippchen schlagen. Ein hoher Anteil an pflanzlicher Kost erlaubt es auch, einen vollen Teller vor sich zu haben - bei relativ wenig Kalorien. Wenn die Fleisch-, Wurst- und Käseportionen dann noch mager und nicht zu üppig ausfallen, steht den ersten Abspeckerfolgen nichts mehr im Wege. Achten Sie aber darauf, reichlich zu trinken, denn die ballaststoffreiche Kost braucht Flüssigkeit zum Quellen. Außerdem sollten Sie unbedingt mit Zucker Gesüßtes meiden und Fett sparen. Der erste kleine Gewichtsverlust spornt an und macht vielfach sogar Lust auf etwas mehr Bewegung und Sport. Nur zu, umso besser für die Figur!


Viele halten eine Diät für kompliziert und undurchführbar, weil sie dies und jenes beachten sollen und meinen, das Essen würde der Familie jetzt nicht mehr schmecken. Interessant werden da die Schlankheitspräparate aus der Apotheke, deren Wirkung beispielsweise Prominente in der Werbung mit ihrem eigenen bemerkenswerten Abspeckerfolg dokumentieren. Sicherlich, so ein Shake ist schnell gemixt und schmeckt auch gut. Um eine solche Diät viele Tage fortzusetzen, braucht es allerdings einiges an Willenskraft und viel Durchhaltevermögen, denn: Die Trinkmahlzeit muss anstatt der üblichen Mahlzeit verzehrt werden, nicht zusätzlich. Alle diejenigen, die nur wenig abspecken möchten und sich halbwegs gesund ernähren, können das mit Hilfe solcher Eiweißdrinks sehr gut erreichen. Es genügt, 1-2-mal pro Woche einen Trinktag einzulegen. Am besten lassen Sie sich von Ihrer Apothekerin oder Apotheker beraten.


Was ist nun von den Appetithemmern und Ballaststoffkapseln zu halten? Auch solche Präparate haben ihre Berechtigung, wenn sie richtig eingesetzt werden. Sie sollten auch bei diesen Produkten stets den Rat des Fachmannes, nämlich des Apothekers, einholen und sich selbstverständlich an die Packungsanweisungen halten. Diese Präparate wie auch andere Schlankheitsprodukte, die Sie rezeptfrei in der Apotheke erhalten, sind stets als Unterstützung einer entsprechenden Diät zu sehen und nur in diesem Zusammenhang erfolgreich. Eine Ernährungsumstellung und eine Kalorienbeschränkung sind das A und O einer vernünftigen Abspeckkur und garantieren vor allem einen lang anhaltenden Erfolg. Denn selbst wenn die Diätwelle alle Jahre wieder anrollt, Sie sollten ihr im nächsten Frühling getrost die lange Nase zeigen können!


Veröffentlicht: 05/2006, von Anika Saager






Mehr zum Thema im Gesundheits-Ratgeber



Unsere Empfehlungen



Kostenloser Newsletter
Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben und informieren Sie regelmäßig über unsere neusten Angebote und Ratgeberthemen.
Jetzt anmelden

*Alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten. Durchgestrichener Preis: Ehemals verbindlicher Preis nach der Lauer-Taxe, Stand 27.11.2014. Bei der Lauer-Taxe handelt es sich um den Preis, der für die Abrechnung eines nicht verordnungspflichtigen Medikaments maßgeblich ist, welches zu Lasten einer gesetzlichen Krankenversicherung abgegeben wird. Alle Abb. ähnlich. Irrtümer vorbehalten. Marken und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer.