apotheke2u - Medikamente aus Ihrer Apotheke

Ich lebe gesund.

Startseite > Gesundheits-Ratgeber > Super Beine - Weg ...


Super Beine - Weg mit Cellulite!

Es ist wieder so weit: Zeigen Sie Bein – möglichst glatt, perfekt gepflegt und ohne Dellen. Dafür können sie eine Menge tun – mit Anti-Cellulite-Cremes, Aroma-Wrappings oder Spezialmassagen.


Straffe Haut aus dem Meer

Ein starkes Dreamteam im Kampf gegen schlaffe Oberschenkel und Cellulite-Dellen sind Algen und Meersalz. Grund: Das Salz im Meerwasser enthält jede Menge Spurenelemente und Mineralien. Die pushen die Austauschvorgänge in den Zellen, entziehen den Gewebe überflüssiges Wasser und schwemmen Stauungen weg. Und das Beste: Sie müssen nicht extra verreisen, wenn Sie schlankere Oberschenkel wollen.

Meersalz aus dem Atlantik oder dem Toten Meer gibt´s in jeder Apotheke. Drei Vollbäder pro Woche bringen den schnellsten Erfolg. Dafür jeweils ein Kilo Salz im Badewasser (maximal 37 Grad) auflösen und für 20 Minuten untertauchen. Algen gelten ebenfalls als Cellulite-Killer. Kein Wunder: Ein Kilo der kleinen Power-Pakete enthält Wirkstoffe von 100.000 Litern Meerwasser!

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen können sie den Fettstoffwechsel der Zellen in Schwung bringen und die optimale Balance zwischen Fetteinlagerung und Fettverbrennung schaffen. Ideal ist eine kurmäßig angewendete Kombi aus Algen-Kapseln und -Drinks zum Einnehmen und Algen-Cremes, die regelmäßig auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.


Mit Hightech aus der Tube geht jetzt wirklich alles glatt

Eines steht fest: Cremen allein zaubert Cellulite-Dellen nicht weg. Aber in Untersuchungen konnte bewiesen werden, dass Cellulite-Produkte dann effektiv das Erscheinungsbild verbessern, wenn sie sowohl Einfluss auf die Fettspeicherung (Lipogenese) als auch auf den Fettabbau (Lipolyse) haben.

Darum geht die neueste Generation der Anti-Cellulite-Cremes den lästigen Fettzellen an den Hüften, Po und Beinen systematisch an den Speck: Die Wirkstoffe kurbeln den Fettabbau an, indem sie an den richtigen Stellen den Fettspalter Lipase aktivieren, XXL-Fettzellen schrumpfen wieder auf Normalgröße. Zusätzliche Bioaktivstoffe entschlacken und festigen, regen die Mikrozirkulation an und fördern die Drainage des Gewebes.


Sanfte Massagen, duftende Wrappings – und dellenlos glücklich

Tägliche Anti-Cellulite-Massage bringt die Durchblutung auf Trab, regt den Zellstoffwechsel an und mobilisiert eingelagertes Wasser und Schlackenstoffe. So geht´s: Hand zur Faust ballen und mit den Fingerknöcheln über den Oberschenkel streichen, bis sich die Haut rötet. Dabei immer vom Knie aufwärts arbeiten. Dann Partie für Partie zwischen Daumen und Finger nehmen und auszupfen, bis sich die Haut leicht rötet.

Diese Arbeit kann man sich auch von einem Saugwellen-Massagegerät abnehmen lassen. Ganz neu ist eine Massagehose, die unter der Kleidung getragen werden kann und so den ganzen Tag über das Bindegewebe aktiviert.

Nach einer Massage ist der richtige Zeitpunkt für ein Aroma-Wrapping, die hochwirksame Wellness-Formel gegen Cellulite: Denn ätherische Öle wirken doppelt auf die Fettdepots – sowohl über die Haut als auch die Nase. Den Power-Mix gibt´s fertig zu kaufen oder auch zum Selbermachen: 10 Tropfen Zypressenöl, 3 Tropfen Geranienöl und 3 Tropfen Salbeiöl mit 30 ml Jojobaöl mischen. Alles in aufwärts kreisenden Bewegungen in die Schenkel einarbeiten. Die Partie fest mit Klarsichtfolie umwickeln und 30 bis 45 Minuten lang unter einer warmen Decke entspannen. Wem das Do-it-yourself-Verfahren zu aufwendig ist: Aroma-Wickel werden auch von vielen Kosmetikerinnen angeboten.


Veröffentlicht: 05/2006, von Anika Saager






Mehr zum Thema im Gesundheits-Ratgeber



Kostenloser Newsletter
Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben und informieren Sie regelmäßig über unsere neusten Angebote und Ratgeberthemen.
Jetzt anmelden